Gelnägel #2

Hallo ihr Lieben,

nach langer, langer, langer und noch längerer Zeit habe ich endlich einmal wieder meine UV-Lampe ausgepackt und darauf losgepinselt. Zusammen mit einer Freundin hatte ich einen superschönen Nachmittag.

Das Ergebnis lässt sich sehen. Ich denke wir werden das auf jeden Fall häufiger vollziehen. Ich hoffe, dass ich mich jetzt von Mal zu Mal verbessern kann und das Ergebnis dann auch immer besser wird 🙂 .

jolifin pastel peach uv gel

Verwendet habe ich den UV-Gellack von Jolifin Carbon Colors in den Farben pastell-peach und purple berry. Versehen habe ich den Pastell-peachlack meiner Freundin mit einem kleinen Steinchen.

Bis jetzt hält der Lack super. Ich werde die nächsten Tage einmal berichten wann wir den ersten Verlust verzeichnen mussten 😉 .

S.

Have a break

Hey ihr Lieben,

frei nach dem Slogan: „Have a break – have a kitkat!“ gönne ich mir jetzt mal eine kleine Lernpause. Die erste Klausur habe ich hinter mich gebracht. Folgen nur noch Marketing, Unternehmensethik, Bürgerliches Recht und Bildungsmanagement 🙂 . Ja juhu, da geht Einem doch das Herz auf.

Zur Belohnung, für mein Durchhaltevermögen beim Lernen, habe ich mir einen neuen UV-Lack gekauft. Den Purple Berry von Jolifin.

Auf den Bildern bekommt ihr ein paar Eindrücke meines professionell eingerichteten Nagellackzimmers, auch Küche genannt.

 

  • Zuerst angerauht, dann den Dual Coat lackieren und aushärten lassen für 120 Sekunden im UV-Gerät. Schwitzschicht unbedingt entfernen!

Jolifin UV Nagellack Dual Coat

  • Danach wird schööööööööööön lackiert und wieder ab ins Licht für 120 Sekunden. Schwitzschicht anschließend entfernen!

Jolifin UV Nagellack purple cherry farbe

  • Zum Schluss noch mal den Dual Coat anwenden und ein letztes Mal ins UV-Gerät. Wer hätte es gedacht, auch hier bitte anschließend die Schwitzschicht mit Primer entfernen.

 

Jolifin UV Nagellack purple cherry

Das Ergebnis lässt sich sehen. Die Farbe trifft aber auch zu 100% meinen Geschmack. In Kombination mit meinem koboldgrünen Pullover, von dem ich gar nicht wusste, dass ich ihn besitze – ein Traum 😀 .
Auf der Internetseite von Jolifin wird der Lack deutlich dunkler abgebildet, als er ist. Mittlerweile bin ich aber ganz froh, dass er diesem nicht entspricht 🙂 .

Als kleinen Vorgeschmack für den nächsten Beitrag. ICH HABE GEWONNEN 🙂 , gewonnen, gewonnen, gewonnen, juuuuuuuhu und zwar eine Look Box von Müller. Jetzt bin ich gerade fleißig am Testen und berichte sobald ich kann über den superduper Inhalt.

Bis dahin!

S.

Achtung, Achtung!

Hey ihr Lieben,

euch erwartet im heutigen Beitrag eine super-duper Alternative zu den herkömmlichen Nagellacken, die ich bisher vorgestellt habe. Ich werde in den nächsten Wochen wenig Zeit für andere Dinge, abseits meines Studiums, haben. Deshalb habe ich mich gefragt was ich tun kann, damit ich schöne Nägel habe ohne sie ständig lackieren zu müssen. Ich habe mir vor einiger Zeit unbedingt ein UV-Gerät gewünscht – und auch bekommen. Dazu gab es  u. a. von Jolifin Carbon Colors einen UV-Nagellack. In der Zeit von damals bis heute habe ich einige Male mit anderen Gelen geübt, war mir aber letztendlich zu viel Arbeit für zu wenig Zeit. Mit den Jolifin Carbon Colors ist es etwas einfacher, weil man ihn fast wie die Anderen, die man kennt, lackieren kann.

Damit auch nichts schief geht bin ich ausgerüstet mit:

  • UV-Gerät
  • Jolifin Carbon Colors UV-Nagellack (kratzfest)
  • Feile
  • Jolifin Carbon Colors Dual-Coat
  • Cleaner
  • Rosenholzstäbchen

Jolifin uv gerät carbon colors

Zuerst habe ich meine Nägel mit einer Feile angerauht, damit der Lack am Ende besser, oder gesagt überhaupt, hält.
Dann habe ich den Jolifin Carbon Color Dual Coat, der sowohl als Base- als auch Topcoat verwendet werden kann, aufgetragen und im UV-Gerät aushärten lassen.
Die Schwitzschicht habe ich nicht entfernt. Anschließend habe ich den UV-Farblack lackiert und ebenfalls aushärten lassen.
Zum Abschluss gab es obendrauf noch eine Schicht Dual Coat, die auch wieder unter die Lampe musste. Erst jetzt habe ich die die klebrige Schwitzschicht mit etwas Cleaner entfernt.

Das Ergebnis ist durchaus noch ausbaufähig. Es sind noch einige Ecken drin und gleichmäßig auf dem Nagel verteilt ist auch etwas anders. Ich werde fleißig üben, versprochen! Die Farbe ist allerdings genau mein Ding 🙂 . Ein Hoch auf Pastell-Peach.

Jolifin carbon colors pastell

Die Nägel haben ca. 1,5 Wochen gehalten, dann ist an einem Nagel an der Spitze das erste Stück abgesplittert. Preislich sind die Jolifin Carbon Colors Lacke etwas teurer. Die Preisspanne geht hier ab 8,99 Euro los. Davon abgesehen konnte ich 2,5 Wochen nicht meckern.

Die zweite Farbe die ich besitze, werde ich bald mal ausprobieren 🙂 .

S.