Sally Hansen 702 Ever Green

Huhu,

ich habe mich getraut! Das erste Mal seit Beginn meiner Nagellackära habe ich mich dazu entschieden, grünen Nagellack zu tragen. Ich habe, genau wie bei blauen Lacken, Angst dass es einfach blöd aussieht. Ich trage auch keine grüne Kleidung 😀 . Ausgewählt habe ich den Sally Hansen Lack Nr. 702 Ever Green.

Vorher hab ich mir den Peel-Off Lack von p2 aufgetragen für den Fall, dass ich das Grün so schrecklich finde, dass ich auf jeden Fall noch einen glitzernden Top-Coat drüber machen muss. Das hätte mir dann das Abmachen deutlich erleichtert.
Über den p2 Lack habe ich noch eine Schicht Klarlack und dann gings an die Farbe 🙂 .

Er lies sich super aufpinseln und hat auch in einer Schicht etwa die Farbe des Inhalts der Flasche gehabt, allerdings fand ich die auf meinem Nagel dann irgendwie nicht mehr so schön. Mit der zweiten Schicht wurde es dann logischerweise etwas dunkler und bin, abgesehen von den Bläschen, ganz zufrieden. Ich muss mich da erst einmal daran gewöhnen.

Sally Hansen  702 ever green

Problem 1: Ich erinnerte mich an den Spruch meiner Mutter: „Grün und Blau schmückt…“ ihr wisst es bestimmt wie es weiter geht
Problem 2: Eine passende Farbe in der restlichen Kleidung finden, die zu dem Grün passt

Problem 3: Es war nach 20 Uhr, die Geschäfte hatten zu, um mir etwas Passendes zu kaufen 😀

Letztendlich habe ich etwas gefunden und den Top-Coat nicht benötigt. Vielleicht probiere ich demnächst noch mal ein etwas anderes Grün aus.

 

Habt ihr eine Farbe, die ihr euch nicht traut zu lackieren?

Eine kleine Bildergeschichte

Huhu,

ich war heute wieder etwas produktiv und habe für euch ein paar Bilder gemacht beim Stamping. Ich habe für den Grundlack Island Hopping Nr. 41 der Marke Essie genommen und für das Muster den Black Swan Nr. 702 von L’Oréal.

Essie island hopping 41loreal black swan 702

Nach dem Reinigen des Stempels mit Nagellackentferner, habe ich mir den Nagel erst einmal mit dem Essie Nagellack lackiert. Hilfreicher Tipp: Es erspart einem Nerven erst mit dem Entferner zu arbeiten und anschließend mit Nagellack 😉

Die Schablone habe ich dann mit dem L’Oréal Lack ordentlich bepinselt.

stamping black swan lorealstamping schablone black swan loreal

Um daraufhin mit dem Schieber den überschüssigen Lack wieder zu entfernen.

black swan loreal schablone schieber stamping

Danach wird der Stempel möglichst schnell auf die Schablone gedrückt, sodass sich das Muster auf den Stempel übertragen kann.

Stamping schieber black swan lorealstamping stempel black swan loreal

Zu viel übertragene Farbe kann mit dem Nagel einfach abgekratzt werden :-).
Zum Schluss wird der Stempel auf den Nagel gedrückt und mit einer Schicht Klarlack überzogen.

stamping black swan loreal essie island hopping loreal

Wer sich wundert, dass die Äuglein auf dem weißen Untergrund etwaige schwarze Zeichen zu erkennen vermuten, keine Sorge! Sie sind wirklich da! Der Aufdruck des Papiers auf der Vorderseite ist meine Hausarbeit… dient also jetzt nur noch als Unterlage, für mehr leider nicht zu gebrauchen.

S.