Chromtastisch

Hey 🙂

ich hoffe ihr seid alle gut in die kältere Jahreszeit gestartet 🙂 !
Bei mir stehen jetzt in den den nächsten Wochen mal wieder Klausuren an, was für euch bedeutet: ich werde wohl ziemlich oft bloggen um mich brav vom Lernen abzuhalten.
Dieses Semester stehen zwei Pädagogikmodule an, zwei Klausuren aus meinem Wahlfach und dazu noch ein Mathematisches. Ich kann’s kaum erwarten…

Ich bin ganz fleißig am Lackieren gewesen und hoffe natürlich, dass zu Weihnachten ein paar Lacke sich meiner Sammlung anschließen 😉
(das war ein Wink mit dem Zaunpfahl 🙂 )

Die letzten Wochen hatte ich gefallen an den Chromlacken von p2 gefunden. Ganz besonders an dem 030 bronze cut Techno Chrome Polish.
Der Preis lag mit 2,45 Euro etwas über dem der anderen Lacke von p2 aber genau gleich derer von trend it up!

Ich dachte erst, dass mir Chromlacke nicht gefallen aber der Auffassung war ich bei matten Lacken auch 😀 und naja das Fazit ist, dass ich beide total gut finde.
Bei dem Nagellack von p2 hatte ich aber allerdings schwer zu kämpfen, dass ich die Streifen so gering wie möglich halte. Das war eine Herkulesaufgabe, das kann ich euch sagen.
Das Resultat schaut wie folgt aus:

chromelack-p2-dm

 

 

p2-bronze-cut-p2-chrom-dm

 

Leider musste ich nach nur zwei Tagen schon die ersten Verluste von Farbe verzeichnen. Trotz zwei Schichten vom Farblack von p2 und zwei Schichten Topcoat von Misslyn. Die kleineren Stellen konnte ich dann noch ausbessern aber irgendwann nach nicht einmal einer Woche konnte ich mir dann das Unglück nicht mehr mit anschauen und habe ihn entfernt. Ich werde mir aber auf jeden Fall noch mindestens eine Chromfarbe kaufen 🙂

S.

4 ever young

Hallo,

der nächste superschöne Lack den ich euch zeigen wollte ist der

4 ever young von essence!

essence 4 ever young

 

Ich bin hellauf begeistert, weil er so schön ist und unwahrscheinlich lange hält. Zudem noch genau meine Farbe 😀 .
Für den Sommer finde ich ihn absolut ideal, nicht zu auffallend und auch nicht zu dunkel.
Beim Tragen hat er aber so seine Schwächen. Nach einem Tag war er schon an einigen Stellen abgeblättert.
Schön ist er aber trotzdem 😉 und für 1,55€ kann ich mich auch nicht großartig beschweren.

S.

True Love

Hallo 🙂

ich habe mal wieder lackiert und bin ganz begeistert, dass der Lack gleich so gut aussieht. Ich hatte ihn mir auf dem Weg von der Arbeit nach Hause beim Speedshopping mitgenommen. Spontaneinkäufe sind auch einfach die Besten! Zum Leidwesen meines Geldbeutels ist es natürlich nicht bei einem geblieben (ich werde berichten haha 😀 ).
Hier ist erst einmal der True Love 10 von essence.

essence nagellack true love

Ich kann mich an solchen Farben einfach nicht sattsehen. Hoffentlich hört das auch niemals auf 😀 . Der Lack war super zum Lackieren, allerdings hatte ich etwas probleme mit der Haltbarkeit. Schon nach ein paar Stunden hatte ich schon die ersten Ermüdungsserscheinungen seinerseits. Er wollte einfach nicht mehr halten und entschied sich getrennte Wege zu gehen.
Ich habe ihn dann nach drei Tagen wieder ablackiert und werd ihn ein anderes Mal noch einmal versuchen.
Hab ja ein Glück noch ein paar Farben auf die ich ausweichen kann. Mal schauen welche als nächstes kommt.

Bis dahin, haltet euch fit und wenns nur vor dem Fernseher beim Olympia schauen ist 😉 !

S.

Müller Look-Box

Hallo 🙂

ich habe seit gut zwei Wochen meine Prüfungen hinter mir und warte nun sehnsüchtig auf die Ergebnisse. Leider spielt das Wetter während meiner freien Zeit noch nicht ganz mit, aber was nicht ist kann ja noch werden.
Dafür habe ich jetzt ganz viel Zeit um superschöne Produkte zu testen. Ich habe bei dem letzten Gewinnspiel zur Look-Box von Müller mitgemacht und auch gewonnen.

In der Box waren folgende Produkte:
– ein Bodyspray von Victoria’s Secret cherry blossom & peach
– ein Rasierer von Gillette den Venus Swirl
– eine Body Lotion von bebe
– ein Parfümpröbchen von Lacoste
– eine Mascara von Terranaturi
– ein Erfrischungsirgendwas von Acquacolonia
– eine Masacara von Manhattan Supreme lash volume colourist
– ein Liquid Lipstick von Maybelline
– ein Nagellack von Edding
– noch ein Nagellack von OPI step right up!

Ich hab mich so wahnsinnig gefreut 🙂 und natürlich auch einiges schon getestet.
Beiträge dazu kommen in den folgenden Tagen

Highgray to heaven

Hallo ihr Lieben,

heute melde ich mich vermutlich zum letzten Mal von meinem bisher gewohnten Schreibplatz. Ich werde meinen wunderbaren weißen Schreibtisch, der beklebt ist mit zwei riesigen kuschelnden Zebras für ein paar Tage in der Woche verlassen. „Monnem“ comes next. Für das laufende Semester habe ich mich entschieden nach Mannheim zu ziehen, anstelle der ganzen Pendelei (oder dem Glänzen von Abwesenheit) 😀 . Egal,…. anderes Thema! Nagellack!

Ich hatte mir vor einiger Zeit etwa zusammen mit dem bereits vorgestellten serendipity von essence einen weiteren grauen Lack gekauft. Ungefährt fünf mal so teuer, dafür mit mehr Inhalt und ein etwas hellerer Grauton.

Der Sally Hansen Complete Salon Manicure – 711 Highgray to Heaven
In Anlehnung natürlich an den Film „Highway to heaven“ oder wie er bei uns in Deutschland hieß: „Ein Engel auf Erden“.

Ich war nach der ersten Schicht lackieren etwas verunsichert ob das so eine gute Idee war diesen Lack zu kaufen. Es war streifig und nicht derart deckend wie ich es von Sally Hansen Lacken gewohnt war. Nach der zweiten Schicht sah die Sache dann schon anders aus 🙂 . Es war genau so wie ich ihn wollte. Beim genaueren Hinsehen sieht man aber dass die Oberfläche nicht eben ist. Die Verteilung der Farbpigmente innerhalb des Lackes ist nicht optimal. Mag vielleicht daran geschuldet sein, dass ich ihn schon ein paar Monate hier unbenutzt stehen habe. Nichts desto trotz habe ich ab gewissen Preislagen der Produkte andere Erwartungen als an beispielsweise preisgünstigere Lacke.
Was ich, wie immer, sehr gut finde ist die lange Haltbarkeit. Ich konnte ihn ohne Probleme 14 Tage tragen. Hier und da ein paar Absplitterungen aber nur ganz minimal.

So siehts er aus 🙂

Sally Hansen 711 highgray to heaven

 

An sich ganz gut oder?

 

S.

P2 Volume Gloss – 020 Business Woman

Hey ihr Lieben,

habt ihr Ostern gut überstanden?
Ich hatte über Ostern zwei Wochen Ferien, ach nein, ich meinte vorlesungsfreie Zeit 😀 . Sorry, mein Fehler!
Also einiges zu tun um das verpasste der letzten Wochen nachzuarbeiten. Lief alles nach Plan. Die erste Woche vertrödelt und in der zweiten keine Lust mehr gehabt, weil mein Plan nicht mehr realisiert werden konnte haha 😀 . Dafür hab ich mir ab und zu mal die Nägel gemacht 😉 .
Einer meiner Lieblinge von p2  Volume Gloss is der 020 business woman. Wenn ich schon selbst nix gemacht hab dann wenigstens einen ambitionierten Nagellack verwendet, und wenn’s nur der Name ist!
Hatte ihn damals, als ich tatsächlich noch arbeiten war gekauft und für gut empfunden. Heute, drei Jahre später, noch mal getestet und immer noch begeistert! Lässt sich wahnsinnig gut lackieren, hält ewig, trocknet schnell und ist einfach wahnsinnig schön anzusehen 🙂 .

p2 business woman

Zum Vergleich mal ein Foto, welches ich zwei Wochen später aufgenommen habe:

020 business woman p2

Ein bisschen was ist vorne an den Nägeln abgeplatzt und hinten natürlich rausgewachsen aber sieht er nicht immer noch so schön aus?

S.

Frohes neues Jahr!

Hey,

kurz vor Silvester noch einmal ein kurzes Lebenszeichen meinerseits. Für den Fall, dass ihr es noch nicht mitbekommen habt: ICH HAB WAS GEWONNEN 😀 bei einem richtigen Gewinnspiel. Da kommt Freude auf. Passiert nämlich nicht so oft, bis gar nicht.

Für fünf Euro durfte ich mur meine wundervolle Müller Look Box am 5. Dezember abholen. Pünktlich zu meiner ersten Klausur. Es waren sehr gut investierte Euro 🙂 .

Müller Look Box im Dezember

Schön verpackt in lilanem Papier mit rosaner Schrift auf der weißen Schleife. Schon allein diese Farbkombination, welche meine Lieblingsfarben gar nicht besser hätten treffen können, lässt mich großes Erwarten. Im Vorfeld hatte man die Möglichkeit nachzuschauen, was sich in der Box befindet, hab natürlich meine Neugierde im Griff gehabt und schön brav gewartet bis ich zu Hause war (wenigstens einmal im Leben). Tatsächlich war das Papier nicht von anfang an so verknittert. Ich habe ein paar mal fühlen müssen, ob ich auch nur irgendeins von den Produkten erraten kann. Lief 1a, hab genau 0 erraten.

Danach war der Moment gekommt, wo es ans Auspacken ging. Meine sorgfältige und sonst so bedachte Art beim Auspacken von Geschenken habe ich in dieser Situation gekonnt verdrängt. Stattdessen habe ich das Papier quasi zerfetzt um schneller ins Innere schauen zu können. Es war der Wahnsinn 🙂 .

Müller Look Box Dezember

Zuerst habe ich natürlich den Nagellack an mich gerissen, war klar oder?

In der Box waren:

  • das neue Parfum von Christina Aguilera – Touch of Seduction
  • Essie Nr. 50 – bordeaux
  • Astor Soft Sensation Lipcolor Butter Nr. 015 – Cheeky Cherry
  • Max Factor Mascara – Masterpiecemax
  • essence eyeshadow Nr. 21 – keep calm and berry on
  • Maybelline Mascara – the colossal go chaotic!
  • bebe  – Feuchtigkeitspflege
  • Catrice Prime and Fine Mattifying Powder Nr. 010 – Translucent

Ich hatte bisher noch nicht die Zeit alles zu testen aber sobald ich einmal alles probiert habe meld‘ ich mich wieder zu Wort!

Silvester bietet sich da doch an 🙂 . Ich wünsche Euch eine wundervolle Silvesterfeier, kommt gut ins neue Jahr. Behaltet eure Vorsätze, wenn  ihr welche habt, möglichst lange und wählt sie mit Bedacht.

Alles Liebe,

S.

Eine kleine Bildergeschichte

Huhu,

ich war heute wieder etwas produktiv und habe für euch ein paar Bilder gemacht beim Stamping. Ich habe für den Grundlack Island Hopping Nr. 41 der Marke Essie genommen und für das Muster den Black Swan Nr. 702 von L’Oréal.

Essie island hopping 41loreal black swan 702

Nach dem Reinigen des Stempels mit Nagellackentferner, habe ich mir den Nagel erst einmal mit dem Essie Nagellack lackiert. Hilfreicher Tipp: Es erspart einem Nerven erst mit dem Entferner zu arbeiten und anschließend mit Nagellack 😉

Die Schablone habe ich dann mit dem L’Oréal Lack ordentlich bepinselt.

stamping black swan lorealstamping schablone black swan loreal

Um daraufhin mit dem Schieber den überschüssigen Lack wieder zu entfernen.

black swan loreal schablone schieber stamping

Danach wird der Stempel möglichst schnell auf die Schablone gedrückt, sodass sich das Muster auf den Stempel übertragen kann.

Stamping schieber black swan lorealstamping stempel black swan loreal

Zu viel übertragene Farbe kann mit dem Nagel einfach abgekratzt werden :-).
Zum Schluss wird der Stempel auf den Nagel gedrückt und mit einer Schicht Klarlack überzogen.

stamping black swan loreal essie island hopping loreal

Wer sich wundert, dass die Äuglein auf dem weißen Untergrund etwaige schwarze Zeichen zu erkennen vermuten, keine Sorge! Sie sind wirklich da! Der Aufdruck des Papiers auf der Vorderseite ist meine Hausarbeit… dient also jetzt nur noch als Unterlage, für mehr leider nicht zu gebrauchen.

S.

Alessandro, Alessandro…

Der wahrscheinlich schönste Lilaton, den es gibt!

alessandro international Nail Polish
Vernis à Ongles Nr. 46 Pearly Violet

alessandro pearly violet

 

Was der Hersteller verspricht:

  • Lange Haltbarkeit
  • Kurze Trockenzeit
  • Kein Absplittern
  • Optimaler Schutz
  • Starker Glanz
  • Hohe Farbintensität durch UV-Absorber
  • Einfaches und streifenfreies Auftragen
  • Spezieller Quick Brush Pinsel garantiert ein einfaches und schnelles Auftragen
  • Große Flaschenöffnung ermöglicht einfache saubere Entnahme des Nagellackes
  • Ergonomisch geformter Griff für ein perfektes Lackieren

Aus meiner persönlichen Erfahrung heraus kann ich allen, wirklich allen Punkten nur zustimmen! Bei normaler Beanspruchung der Nägel hält der Lack ca. 1,5 Wochen tadellos. Dazu muss ich sagen, dass ich einen Unter- und einen Überlack verwende. Die Farbe ist sehr kräftig und nach nur einer Schicht deckend. Der geformte Griff ist allerdings am Anfang etwas seltsam aber der Mensch ist ja ein Gewohnheitstier. Für fast 10€ im Drogeriemarkt sind die alessandro-Lacke, zumindest für mich, in der oberen Preiskategorie angesiedelt. Nicht alles was teuer ist, ist auch gut aber diesen würde ich mir sogar für diesen Preis z. B. bei dm nachkaufen :-).

Der bedenklichste Inhaltsstoff ist wohl Silica, auch bekannt unter Kieselsäure. Dieser kann Lungenkrebs verursachen. Allerdings ist dieser Stoff nur beim Einatmen gefährlich. Das heißt auch: durchgängiges Lüften des Raumes, in dem ihr lackiert, vermindert den Schaden.

alessandro pearly violet 2

Alessandro ist definitv ein guter Begleiter für jede Frau 🙂

S.

 

Wie trocknet der Lack wohl am schnellsten?

Wer so viel lackiert wie ich, braucht eine gute Trockenmethode für den Lack. Allerdings lass ich meiner Kreativität gerne freien Lauf und probiere neue Dinge aus :).

Hier erfahrt ihr die ultimativen Tricks für schnelltrocknende Nägel und welche die es werden wollen:

1. Ein Eiswasserbad – Nichts für Weicheier

sogar bei „Wer wird Millionär?“ tauchte diese Frage bereits auf. Besorgt euch eine Schüssel voll mit kaltem Wasser und gebt zusätzlich Eiswürfel hinein. Wartet bis sie ein wenig geschmolzen sind und das Wasser kälter ist, denn je kälter desto besser! Anschließend könnt ihr eure Finger langsam in das Wasser eintauchen. Seid tapfer und haltet 5 Minuten durch! Das Resultat lässt sich sehen. Der Lack ist getrocknet, allerdings besteht durch diese Methode die Gefahr des Splitterns, da der Lack an Elastizität verloren hat. Den selben Effekt bezweckt nebenbei auch ein Gefrierfach.

2. Der Fön – heiß, heißer, mein Nagellack

Prinzipiell mögen es Lacke gemäß ihrer chemischen Zusammensetzung lieber kalt als warm. Dennoch kann ein Lack bei Föntemperatur nicht davonschmelzen oder verbrennen. Allerdings können das eure Hände, zumindest das Letztere ;).
Haltet den Fön mit einem Abstand von mind. 30 cm von euren Nägeln entfernt und schaltet, wenn möglich, auf eine kleinere Stufe. Bei einer hohen Stufe könnte es passieren dass der Lack versucht zu diversen Seiten auszuweichen. Diese Methode ist zwar auch effektiv aber meines Erachtens gibt es da doch bessere.

3. Das Pusteäffchen – der arme Kerl

Puste.. – was? Kennt ihr nicht? Dann wird es aber Zeit. Ein Pusteäffchen ist, wie der Name schon sagt, ein Äffchen aus Plastik welches batteriebetrieben ist und auf Knopf darauf los pustet. Dieses kann bereits ab ca. 3€ bei Amazon gekauft werden. Für mich dient er lediglich als Scherzartikel, da der Zeitunterschied mit und ohne Affe etwa gegen Null geht.

4. Step by Step – Schicht nach Schicht

Für diejenigen unter euch die gleich mehrere Schichten auftragen, wartet immer erst bis die jeweils untere Schicht völlig getrocknet ist bis ihr die nächste auftragt. Als Abschlussschicht wähle ich immer einen schnelltrocknenden Klarlack der verleiht der ganzen Geschichte noch den nötigen Glanz. So spart ihr Zeit und viel Nerven!

5. Trockensprays – dismissed

Ich habe bereits mehrere Trockensprays ausprobiert, vier an der Zahl. Keines hat auch nur in irgendeiner Art und Weise geholfen. Vielleicht gibt es in unseren Drogerieregalen noch einen wahren Schatz zu entdecken. Wer sucht der findet?
… oder ärgert sich 🙁

6. UV-Lampe – no go

Nette Idee, allerdings ohne Effekt, da eine UV-Lampe für ihre UV-Lacke wirksam ist und egoistischerweise sich nicht auf Jeden einlässt. Das alles wegen zwei Buchstaben…. ärgerlich!

7. Die Füße still halten – never change a running system

Füße? Wieso denn jetzt Füße? Es mag viele Möglichkeiten geben den Trockenprozess zu beschleunigen oder zu verlangsamen aber ich bin dennoch dafür ohne weiteres Eingreifen die Lacke trocknen zu lassen. Für Ungeduldige gibt es natürlich die schnelltrocknenden Lacke. Denn am Ende zählt die Qualität und diese leidet, manchmal sogar sehr, durch zusätzliche Verstärkung aus der Kosmetikindustrie.