Lilalaune incoming

Hey Ihr,

mich hat diese Woche wieder das Lilalaunefieber gepackt. Ich habe mir mal ein paar Lacke geschnappt, die sich schon einige Zeit in meinem Regal tummeln und noch nie den Nagel der Welt erblicken durfte 🙂 .

Ausgewählt habe ich folgende Lacke von links nach rechts:

Sally Hansen essence catrice

  • Catrice Crushed Crystals – 02 PLUMdog Millionaire
  • Loreal – 829 Atomic Purple
  • essence Rock Out – 04 best female
  • Sally Hansen Velvet Texture – Velour
  • Yves Rocher – violett

Preislich gesehen sortieren sie sich wie folgt, gemessen am Preis pro ml:

  1. Essence
  2. Catrice
  3. Yves Rocher
  4. Loreal
  5. Sally Hansen

Ich wusste zwar, dass es sich von Lack zu Lack unterscheidet und vielleicht auch von meiner Tagesverfassung wie viele Schichten ich bei einem Lack gut finde. Bin aber auch wieder um einige Erkenntnisse reicher geworden.

Sally Hansen lila 1 SchichtDas war direkt nach der ersten Schicht (Achtung! Spiegelverkehrte Reihenfolge zum obigen Foto). Für alle blinden Hühner unter euch: Ja, der Mittelfinger ist auch lackiert 😀 man erkennt auf den anderen Bildern dann mehr. Ich bin so positiv überrascht von dem Lack am Daumen (Yves Rocher). Da hätte sogar eine Schicht gelangt um mich zufriedenzustellen. Der Sally Hansen war ganz okay war mir aber noch nicht lila genug. Der Mittelfinger – no comment. Ring- und kleiner Finger sehen aus wie draufgekotzt. I’m sorry. Also auf geht’s in die zweite Runde 🙂 – Ding! Ding!

Sally Hansen 2 SchichtHier noch mal das passende Fläschchen zur Farbe auf den Nägeln. Den Daumen lass ich einfach mal außen vor, von dem war ich sowieso vorher schon hin und weg. Sally Hansen und Catrice, also Zeige- und kleiner Finger haben ordentlich aufgeholt. Sehen jetzt auch ganz akzeptabel aus. aber was is denn bitte mit dem Loreal und dem essence Lack los? Loreal so streifig und hässlich zu lackieren, echt traurig für den Preis und mein Mittelfinger sieht aus als würde der Nagel geradeweg abfaulen. Also gut, ich habe auch einen Moment gebraucht meine Enttäuschung aufzuarbeiten, dass der Essencelack wohl kein sonderlich deckender ist und auch keiner mehr wird. Hat sich zwar vorher schon etwas angedeutet aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt 🙂 .

Sally Hansen 3 Schicht

Das ist jetzt die dritte und letzte Schicht.
Also der Daumen, gell! Ich komm darauf nicht klar 🙂 . Gefällt mir echt gut. Ließ sich auch super lackieren, schön gleichmäßig und einfach toll. Der Sally Hansen sieht immer noch gut aus. Ist auch superschnell trocken gewesen. Siehe da! Der Mittelfinger, man kann etwas Farbe und Glitzer erkennen, was nicht aussieht wie Schimmel. Also gut, Mittelfinger auch okay, wem’s gefällt. Ringfinger mit Loreallack find ich immer noch soooooooooooo schlimm. und der kleine Finger sah nach der zweiten Schicht ja schon super aus.

Diese Farben und Formen auf meinen Nägeln sind auf jeden Fall für verschiedene Vorlieben beispielhaft. Meine Top five (haha, gibt ja nur fünf 😉 ) wären:

  1. Yves Rocher (Daumen)
  2. Sally Hansen (Zeigefinger)
  3. Catrice (kleiner Finger
  4. Essence (ehem. abgefaulter Mittelfinger)
  5. Loreal (Ringfinger)

Ich will an dieser Stelle noch mal ausdrücklichst darauf hinweisen, dass es hier zwei von fünf Lacken, lilafarbene Glitzerlacke sind und diese weder den ersten noch den zweiten Platz belegen. Für alle neu Dazugekommenen: Lilaglitzerlacke und ich leben quasi in Symbiose 😀 .

Ich hoffe ihr hattet eine schöne Woche und genießt jetzt das Wochenende! Die Gute Nachricht zum Schluss: BUNDESLIGA GEHT WIEDER LOS! 😀

 

S.

Frohes neues Jahr!

Hey,

kurz vor Silvester noch einmal ein kurzes Lebenszeichen meinerseits. Für den Fall, dass ihr es noch nicht mitbekommen habt: ICH HAB WAS GEWONNEN 😀 bei einem richtigen Gewinnspiel. Da kommt Freude auf. Passiert nämlich nicht so oft, bis gar nicht.

Für fünf Euro durfte ich mur meine wundervolle Müller Look Box am 5. Dezember abholen. Pünktlich zu meiner ersten Klausur. Es waren sehr gut investierte Euro 🙂 .

Müller Look Box im Dezember

Schön verpackt in lilanem Papier mit rosaner Schrift auf der weißen Schleife. Schon allein diese Farbkombination, welche meine Lieblingsfarben gar nicht besser hätten treffen können, lässt mich großes Erwarten. Im Vorfeld hatte man die Möglichkeit nachzuschauen, was sich in der Box befindet, hab natürlich meine Neugierde im Griff gehabt und schön brav gewartet bis ich zu Hause war (wenigstens einmal im Leben). Tatsächlich war das Papier nicht von anfang an so verknittert. Ich habe ein paar mal fühlen müssen, ob ich auch nur irgendeins von den Produkten erraten kann. Lief 1a, hab genau 0 erraten.

Danach war der Moment gekommt, wo es ans Auspacken ging. Meine sorgfältige und sonst so bedachte Art beim Auspacken von Geschenken habe ich in dieser Situation gekonnt verdrängt. Stattdessen habe ich das Papier quasi zerfetzt um schneller ins Innere schauen zu können. Es war der Wahnsinn 🙂 .

Müller Look Box Dezember

Zuerst habe ich natürlich den Nagellack an mich gerissen, war klar oder?

In der Box waren:

  • das neue Parfum von Christina Aguilera – Touch of Seduction
  • Essie Nr. 50 – bordeaux
  • Astor Soft Sensation Lipcolor Butter Nr. 015 – Cheeky Cherry
  • Max Factor Mascara – Masterpiecemax
  • essence eyeshadow Nr. 21 – keep calm and berry on
  • Maybelline Mascara – the colossal go chaotic!
  • bebe  – Feuchtigkeitspflege
  • Catrice Prime and Fine Mattifying Powder Nr. 010 – Translucent

Ich hatte bisher noch nicht die Zeit alles zu testen aber sobald ich einmal alles probiert habe meld‘ ich mich wieder zu Wort!

Silvester bietet sich da doch an 🙂 . Ich wünsche Euch eine wundervolle Silvesterfeier, kommt gut ins neue Jahr. Behaltet eure Vorsätze, wenn  ihr welche habt, möglichst lange und wählt sie mit Bedacht.

Alles Liebe,

S.