Chromtastisch

Hey 🙂

ich hoffe ihr seid alle gut in die kältere Jahreszeit gestartet 🙂 !
Bei mir stehen jetzt in den den nächsten Wochen mal wieder Klausuren an, was für euch bedeutet: ich werde wohl ziemlich oft bloggen um mich brav vom Lernen abzuhalten.
Dieses Semester stehen zwei Pädagogikmodule an, zwei Klausuren aus meinem Wahlfach und dazu noch ein Mathematisches. Ich kann’s kaum erwarten…

Ich bin ganz fleißig am Lackieren gewesen und hoffe natürlich, dass zu Weihnachten ein paar Lacke sich meiner Sammlung anschließen 😉
(das war ein Wink mit dem Zaunpfahl 🙂 )

Die letzten Wochen hatte ich gefallen an den Chromlacken von p2 gefunden. Ganz besonders an dem 030 bronze cut Techno Chrome Polish.
Der Preis lag mit 2,45 Euro etwas über dem der anderen Lacke von p2 aber genau gleich derer von trend it up!

Ich dachte erst, dass mir Chromlacke nicht gefallen aber der Auffassung war ich bei matten Lacken auch 😀 und naja das Fazit ist, dass ich beide total gut finde.
Bei dem Nagellack von p2 hatte ich aber allerdings schwer zu kämpfen, dass ich die Streifen so gering wie möglich halte. Das war eine Herkulesaufgabe, das kann ich euch sagen.
Das Resultat schaut wie folgt aus:

chromelack-p2-dm

 

 

p2-bronze-cut-p2-chrom-dm

 

Leider musste ich nach nur zwei Tagen schon die ersten Verluste von Farbe verzeichnen. Trotz zwei Schichten vom Farblack von p2 und zwei Schichten Topcoat von Misslyn. Die kleineren Stellen konnte ich dann noch ausbessern aber irgendwann nach nicht einmal einer Woche konnte ich mir dann das Unglück nicht mehr mit anschauen und habe ihn entfernt. Ich werde mir aber auf jeden Fall noch mindestens eine Chromfarbe kaufen 🙂

S.

P2 Volume Gloss – 020 Business Woman

Hey ihr Lieben,

habt ihr Ostern gut überstanden?
Ich hatte über Ostern zwei Wochen Ferien, ach nein, ich meinte vorlesungsfreie Zeit 😀 . Sorry, mein Fehler!
Also einiges zu tun um das verpasste der letzten Wochen nachzuarbeiten. Lief alles nach Plan. Die erste Woche vertrödelt und in der zweiten keine Lust mehr gehabt, weil mein Plan nicht mehr realisiert werden konnte haha 😀 . Dafür hab ich mir ab und zu mal die Nägel gemacht 😉 .
Einer meiner Lieblinge von p2  Volume Gloss is der 020 business woman. Wenn ich schon selbst nix gemacht hab dann wenigstens einen ambitionierten Nagellack verwendet, und wenn’s nur der Name ist!
Hatte ihn damals, als ich tatsächlich noch arbeiten war gekauft und für gut empfunden. Heute, drei Jahre später, noch mal getestet und immer noch begeistert! Lässt sich wahnsinnig gut lackieren, hält ewig, trocknet schnell und ist einfach wahnsinnig schön anzusehen 🙂 .

p2 business woman

Zum Vergleich mal ein Foto, welches ich zwei Wochen später aufgenommen habe:

020 business woman p2

Ein bisschen was ist vorne an den Nägeln abgeplatzt und hinten natürlich rausgewachsen aber sieht er nicht immer noch so schön aus?

S.

Vorbereitungen auf den Winter

Hey ihr Lieben,

hier bei uns in Bayern hat es zur Zeit gerade einmal 15 Grad, dazu noch der fiese Wind. Das heißt für mich: Tee kochen, Wärmflasche für die Füße machen und Winternagellacke aussuchen 🙂 .

Ich bevorzuge in den Wintermonaten entgegen meiner guten Laune, die ist nämlich im Winter deutlich besser als im Sommer, dunkle Nagellacke. Damit es nicht ganz so düster wird benutzte ich vorwiegend im Winter Topcoats mit Glitzer, das hellt die ganze Geschichte etwas auf.

Eine mögliche Variante stelle ich euch heute vor. Der p2 Volume Gloss 210 diva expressiva gepaart mit dem Topcoat Rival de Loop Nr. 37, der eigentlich gar keiner ist.

p2 divaexpressiva rival de loop

Der p2-Lack sieht auf dem Bild ziemlich schwarz aus. In Wirklichkeit ist er sehr sehr sehr dunkellila, d. h. es ist eher ein Lilaschimmer vorhanden.
Beim ersten Auftragen war mir der Lack allerdings zu streifig, sodass ich gleich die zweite Schicht hinterher lackiert habe. Dementsprechend wurde die Farbe deutlich dunkler und erreichte dann die, der in der Flasche.

Damit das nicht ganz so depressiv alles aussieht habe ich den durchsichtigen Glitzerlack von Rival de Loop als Topcoat verwendet um es etwas aufzulockern. Durch die bunten Glitzerpartikel in blau, grün, orange und gelb sieht das ganze Werk nach einer runden Sache aus.

p2 volume gloss 210 diva expressiva

rival de loop top coat

Ich habe versucht den Lilaschimmer noch mal einzufangen, weil man sich das tatsächlich schwer vorstellen kann. Auf dem ersten Bild kann man das ziemlich gut sehen. Das kommt der Realität am Nähsten.

 

 

Weitere Winterlackideen werden folgen, versprochen 🙂 .

S.

Zwei tanzen aus der Reihe

Wochenendeinkäufe können so praktisch und entspannend sein, wenn ein oder zwei Drogeriemärkte direkt Nebenan sind 🙂 .

Heute gibt es gleich vier neue Erungenschaften zu präsentieren davon sind zwei aus örtlich ansässigen Drogeriemärkten und zwei die etwas aus der Reihe tanzen, da sie weder in dem Einen noch in dem Anderen erhältlich sind. Ja, ich gehe auch mal fremd und wenn ich mich mal nicht entscheiden kann, dann nehme ich auch gerne mal einen mehr mit. Die heutige Auswahl haben beeinflusst:

  1. meine etwas in Anspruch genommenen Nägel
  2. das Wort „Peken“ bzw. „Abpeken“
  3. die Farbe meiner blühenden Orchidee auf dem Fensterbrett

 

Angefangen habe ich heute mit einer Vitamin Nagelkur aus den Careprodukten von Rival de Loop (Tipp: Ihr wisst schon einmal einen der Märkte in denen ich einkaufen war).

Rival de Loop Care Vitamin NagelkurDie Flüssigkeit soll mit ihren enthaltenen Vitaminen und dem Kerastin meine Nägel stärken. Einfach auf den sauberen Nagel auftragen, etwas einmassieren und trocknen lassen. Mal gespannt ob’s was bringt.

Zweites Highlight meines Einkaufs war von p2 der Peel-Off base coat (Tipp: Soeben kennt ihr den zweiten Markt). Da mein Faible neben den Farben Rot, Pink, Rosa und Schwarz-Weiß in Form von Zebramustern auch auf sämtliche Glitzernagellacke fällt musste ich mir ein kleines Helferlein besorgen. Jeder der schon mal mit Glitzerpartikeln gearbeitet hat bzw. sie versucht hat wieder vom Nagel herunter zu bekommen, wird das Problem kennen. Es sind kleine, leider gutaussehende, garstige Teilchen die einfach nicht herunter wollen. Ich war jahrelang der Meinung, dass sie mich einfach zu sehr mögen, genau so wie ich sie, bis mir eine Freundin erzählt hat, dass sie genau das gleiche Problem hat. AUS DER TRAUM! Sie mögen auch andere Personen… damit muss ich jetzt erst mal umgehen lernen 😛 . So sieht er aus:

 

p2 peel off base coat

Hübsch verpackt, p2-Zeichen ist mehrfach leicht eingestanzt und der Deckel etwas matter und nicht so rutschig, als die der herkömmlichen Nagellacke.
Die Anwendung ist ganz easy.

Ihr lackiert munter drauf los wie ihr es von  Kindeszeiten an gewohnt seid und lasst ihn dann trocknen.
p2 peel off base coat aussehen

Zuerst ist er sichtbar aber nach kurzer Zeit wird er transparent bzw. farblos.

p2 peel off base coat transparent

Hier noch mal ein überspitzter Vergleich von der Ausgangs- zur (fast) Endsituation. Der base coat war hier auch auf den übrigen Nägeln noch nicht ganz trocken. Konnts aber kaum erwarten Fotos zu machen 😉 . Das Raffinierte daran ist, dass man diese Schicht einfach abpeken kann. Jaaaa – abpeken! Abblättern, abpellen, abziehen… abpeken halt! Na? Habt ihr ein neues Wort in euren Wortschatz aufgenommen?

Nachdem dann alles trocken war kam die Farbe ins Spiel. Zur Auswahl standen der Wild Orchid von benecos und der Shocking Purple von NYX.

benecos wild orchidNYX 240 shocking purple

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur Feier des Tages habe ich einfach beide lackiert 😀 .

Auffallend klein war der Pinsel des von benecos. Gefühlte 100 mal neue Farbe aufnehmen bis dann endlich eine Hand mal fertig war.

Dem NYX muss ich wirklich zu Gute halten, dass man mit nur einmal Eintauchen fast den kompletten Nagel lackieren konnte. Der Pinsel war schön lang, ging also ordentlich was drauf.

Beide haben sich aber innerhalb einer Schicht sehr deckend und auch gleichmäßig verteilen lassen. Die Lacke gibt es für jeweils etwas unter 4 Euro zu kaufen.

benecos wild orchid lackiert

NYX 240 shocking purple lackiert

Letztendlich habe ich mich dann für einen entschieden und zwar für den von benecos 🙂 . Der Lack ist ein bisschen dunkler und gleicht eher der Farbe meiner Orchidee. Das heißt für mich: Eeeeeeeeeeendlich durfte ich peken!

peel off p2

Lief reibungslos! Kann ich nur wärmstens empfehlen!

Stürmische Grüße

S.

Schwarz-Weiß wie Schnee, das ist…

… definitiv der Top Coat von L’Oréal Paris!

Anlässlich einer hochspannenden Fußballpartie in der Nähe meiner Region habe ich mich letzte Woche dazu hinreißen lassen meine Nägel in den Farben der Frankfurter Eintracht zu lackieren.

Schon ganz lange in meinem Fundus ist der p2 color victim 120 it’s hot. Überzeugt hat mich die kurze Trockenzeit. Allerdings wird auch mit langem Halt geworben was ich nur bedingt bestätigen kann. Ich hatte es ziemlich eilig und hab‘ auf Unter- und zusätzlichen Überlack verzichtet. Nach ca. drei Tagen waren schon die ersten freien Stellen auf meinem Nagel sichtbar. Was aber definitiv der Wahrheit entspricht: Der Lack glänzt super schön!

p2 color victim 120 its hot

Als zusätzlichen Blickfang habe ich mich für den Top Coat Confettis von L’Oréal Paris entschieden, welchen ich von einer Freundin zu Ostern geschenkt bekommen habe.

loreal top coat confettiNach ein paar Strichen über den Nagel, hatten sich dann auch genügend Punkte auf diesem versammelt.

Das Ergebnis im Stadion war ein enttäuschendes 0:0.

Dafür gefällt mir die Nagellackkombination um so besser.

p2 color victim loreal top coat

Viele Grüße

S.

Eine Idee für den Sommer.

Passend zum Frühlingsanfang, mache ich mir Gedanken um den Sommer 🙂 .
Gefühlt, jahrelang im Nagellackregal ( Bild wird bestimmt bald folgen), habe ich nun endlich den türkisesten Nagellack getestet den ich besitze. Den:

p2 130 fresh sister

p2 130 fresh sister

Gekauft hatte ich ihn mir damals bei einer Neueröffnung eines dm Markts in meiner Stadt, womit ich noch mal 15 cent vom Preis erlassen bekommen habe. Das war definitiv nicht der Einzigste in meinem Einkaufskörbchen. Damals habe ich mir in etwa sieben Lacke gekauft um so viel „gespart“ zu haben, dass es den achten Lack für umsonst gab. Gute Logik oder 🙂 ?.

Dem nicht genug. Ich hab‘ mich mal was getraut. Als Unterlack habe ich nicht wie gewohnt den von Maybelline genommen, sondern mich nach einer deutlich günstigeren Alternative umgesehen. Gefunden habe ich schnell was aber die Tauglichkeit ist erst einmal in Frage gestellt. Der Calcium Aufbaulack von Rival de Loop, stärkt nicht nur die Nägel als Unterlack, sondern hilft auch beim Wachstum und Pflege der Nägel. So in der Theorie.

calcium

Farblich schon mal sehr passend zu meinem heutigen Testlack 🙂 wobei der Blauton auf dem Nagel nicht sichtbar ist. Besonders gefreut hat mich, dass der Pinsel so putzelig klein ist, sodass ich zwar gefühlt 100 mal pro Hand eintauchen musste aber die Treffsicherheit auf dem Nagel zu keiner Zeit gefährdet war. Das Trocknen ging auch recht schnell allerdings wurde dann beim Auftragen des p2 Lacks deutlich, dass das ein harter Kampf wird aus diesen beiden Komponenten schöne Nägel zu zaubern. Der Lack wollte nicht so richtig haften aber kommt Zeit, kommt Rat, kommt zweite Schicht. Letztendlich hat es, ein Glück, doch funktioniert! Allerdings musste ich mir etwas Abhilfe schaffen, da mir das Türkis zu langweilig war 🙂 .

Auserwählt habe ich dazu den come to town top coat von essence.

essence

Mein allererster Topper und dann ging das Auftragen und Trocken so reibungslos.

p2 fresh sister 130 essence top coat

Ich bin zufrieden 🙂 was meint ihr?

S.

Stamping leicht gemacht

Hey,

heute erfahrt ihr mehr über eine Methode für Nagelverzierung die mit etwas Übung im Handumdrehen ein bisschen Schwung auf den Nagel bringt. Das sogenannte Stamping, auf Deutsch: Stempeln.

Es funktioniert nach dem Prinzip, wie wir es als Kinder von der Schule oder Zuhause kennen.

Man benötigt dafür:

  • einen Stempel
  • einen Schieber
  • Schablonen
  • Nagellackentferner
  • Nackellack
  • und viel Geduld bei den ersten Versuchen

Folgende Schritte sollten eingehalten werden:

1. Stempel mit Nagellackentferner reinigen
2. Nagellack auf den Nagel auftragen und trocknen lassen
3. Nagellack auf das gewünschte Muster der Schablone auftragen
4. Überflüssigen Lack von der Schablone wegschieben
5. Stempel auf das Nagellackmuster, dann auf den Nagel drücken
6. Muster auf dem Nagel trocknen lassen und einen Überlack auftragen, um die Haltbarkeit zu verlängern

 

schablone

stempel

 

 

Für den Nagel habe ich 180 miss velvet von p2 gewählt, er deckt auch bei einmaligem Auftragen 🙂 und für das Muster den vernis à ongles von The Body Shop. Somit konnte ich gleich testen, ob das Muster auch gelingt, wenn Glitzerelemente im Lack enthalten sind.

Das Ergebnis lässt sich meiner Meinung nach sehen 🙂

 

STEMPE~1

Habt ihr das auch schon einmal ausprobiert?

Viele Grüße

S.